Rezept | Veganes Gulasch mit roten Bohnen

Ganz glücklich möchte ich euch heute mein erstes Rezept vorstellen, das gerade bei dem launischen Aprilwetter perfekt ist, um den Körper zu wärmen und auf die windigen, regnerischen Tage vorzubereiten, die uns noch bevorstehen werden, bevor dann endlich der lange ersehnte Frühling und Sonnenschein kommt. 🌞🌸

Was genau ist Gulasch? Auf Wikipedia heißt es, dass es sich dabei um eine Suppe oder einen Eintopf ungarischer Herkunft handelt, der typischerweise mit Fleisch und Paprika zubereitet wird und dessen Wurzeln bis ins Mittelalter hineinreichen.

{ Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Goulash, abgerufen 14.04.2019 }

Es handelt sich also um einen kräftig schmeckenden Eintopf, der gerne auch etwas schärfer zubereitet werden darf und Energie liefern soll. Da diese Variante mit Bohnen und Tofu zubereitet wird, ist dieses Gericht ein tolle Eiweißlieferant und das Vitamin C in den Paprika eignet sich auch perfekt, um die Abwehrkräfte zu stärken und den Körper somit gegen das April-Wetter zu stärken. Die Schärfe (die man durch Weglassen von Pfefferoni und Chilipulver auch vermeiden kann, wenn man kein Fan davon ist ^-^) macht auch an tristen Tagen munter und soll, wie ich nun schon mehrmals gelesen habe, ebenfalls die Abwehrkräfte stärken und den Stoffwechsel ankurbeln.

Rezept | Veganes Gulasch mit roten Bohnen
Für 4 Personen | Zubereitungszeit: 20 min Vorbereitung + 30 min Kochen

Zutaten:
* 1 Zwiebel
* 2 Knoblauchzehen
* 300 g rote Bohnen (vorgekocht)
* 2 Karotten
* 200g Tofu
* 2 Paprika
* evtl. 1 Pfefferoni
* 6 EL Tomatenmark
* 0,5 l Gemüsebrühe
* Gewürze: Salz, Pfeffer, ! EL Paprikapulver, Chili, Majoran

Zubereitung:

1. Karotten in Stäbchen, Paprika und (falls gewünscht Pfefferoni) in Streifen und Tofu in Stücke schneiden. Das geschnitte Gemüse und den Tofu für später beiseite stellen.

2. Die Zwiebel und Knoblauchzehen grob schneiden und mit etwa Öl kurz anbraten. Dann Tomatisieren, indem man 6 EL Tomantenmark dazu gibt, dieses auch kurz mitröstet und im Anschluss die Gemüsebrühe aufgießt.

Tipp: Wenn man die Gulaschsuppe gerne etwas eindicken möchte, kann man vor dem Aufgießen mit der Gemüsebrühe einfach 1 EL Mehl in den Topf geben, umrühren und dann erst aufgießen.

3. Nun gibt man das vorgeschnitte Gemüse, den Tofu und die Bohnen dazu und lässt das Ganze einmal aufkochen. Nach dem Aufkochen die Hitze reduzieren, die Gewürze beigeben und für dreißig Minuten köcheln lassen.

4. Genießen! 🙂


Ich freue mich, dass ich nun mein erstes Rezept mit euch teilen konnte. Ich mache das Gulasch sehr gerne, wenn das Wetter draußen, mich dazu verleitet, meinen Körper von innen heraus zu wärmen. Vielleicht konnte ich den ein oder anderen ja neugierig machen, das Rezept auszuprobieren – über euer Feedback würde ich mich freuen! Natürlich bin ich auch gespannt, ob ihr vielleicht selbst auch schon ein veganes Gulasch-Rezept in eurem Reportiore habt. Wenn ja, teilt es gerne mit mir. 😊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s